21. April 2021 Category Icon

tegut... Mitarbeiterin Andrea Rehnert

25 Jahre tegut… Marktplatz

Der Marktplatz feiert 25. Geburtstag. Zeit für einen kleinen Rückblick. Und ein großes Dankeschön an Andrea Rehnert, die ihn in diesen Jahren betreut hat – und sich jetzt in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Andrea Rehnert

Glückwunsch! Müssen ca. 265 Marktplatz-Ausgaben gewesen sein, die Andrea Rehnert in einem Vierteljahrhundert redaktionell betreut hat.

1996 begann die tegut… Reise für Andrea Rehnert

Gute Lebensmittel und gutes Essen sind die Leidenschaft von Andrea Rehnert. Das Angebot, als Redakteurin bei tegut… für den neuen Marktplatz zu arbeiten, nahm sie daher sofort an. Im Juli 1996 trat die gelernte Diätassistentin und studierte Ökotrophologin die Stelle an, einen Monat zuvor war die erste Ausgabe des Kundenmagazins erschienen. Acht Seiten. Viel Text, kaum Fotos. „Das sah eher aus wie die ,Frankfurter Allgemeine Zeitung‘“, erinnert sich Andrea Rehnert. Die nächste Ausgabe erschien dann erst im Oktober, nach einer Überarbeitung in ihrem Sinne: informativ und unterhaltsam.

Der Marktplatz wird zur tegut… Herzensangelegenheit

Der Marktplatz wurde zu ihrem Baby – und tegut… zur Herzensangelegenheit. „Weil sich tegut… von Anfang an für gute Lebensmittel stark gemacht hat, und das nicht nur mit Worten, sondern mit Taten“, sagt Andrea Rehnert. Der damalige tegut… Chef Wolfgang Gutberlet gilt als Bio-Pionier, verkaufte als Erster Bio-Produkte im klassischen Supermarkt. Anfang der 1980er-Jahre habe er begonnen, als sich kaum jemand für Bio interessierte. Doch Wolfgang Gutberlet habe die Ware nicht gleich wieder ausgelistet, obwohl sie damals noch nicht den erhofften Umsatz brachte. Erst Anfang 2000 habe sich der Erfolg eingestellt. Auch durch die Rinderkrankheit BSE sei das Bedürfnis nach gesunden Lebensmitteln gestiegen. „Da hatten wir bereits mehr als 1000 Bio-Produkte im Sortiment“, sagt Andrea Rehnert.

Am meisten beeindruckt haben mich die Landwirte, wenn sie begeistert von ihrer Arbeit erzählt haben.

Die Zutaten für den tegut… Marktplatz

Und der Marktplatz? Wuchs über die Jahre prächtig heran. Aus 8 Seiten Umfang wurden 12, dann 16 und später 24. Die Verteilung erfolgte in Millionenauflage an die Haushalte oder in kleinerem Umfang über die Märkte. Aber die Zutaten für ein unterhaltsames Heft änderten sich nie: Wissenswertes über Lebensmittel, köstliche Rezepte aus der hauseigenen Kochwerkstatt und Geschichten über Produzenten von Fleisch, Obst und Gemüse, um zu zeigen, was tegut… unter Qualität und Genuss versteht.

Was Andrea Rehnert am meisten beeindruckt hat? „Wenn mir die Landwirte, sowohl Bio- als auch traditionelle, begeistert von ihrer Arbeit erzählt haben. Wie sie den Boden pflegen, ernähren und auch ruhen lassen, um eine gute Ernte zu erzielen, wie sie mit den Tieren umgehen. Und wie abhängig sie sind, vom Wetter und vielen Unwägbarkeiten, die sie nicht beeinflussen können, denen sie sich aber mit viel Energie und (Gott-)Vertrauen stellen.

Ihr Kommunikationstalent bescherte Andrea Rehnert ab 1996 zusätzlich den Job der Pressereferentin, den sie bis 2013 ausübte. Was sich bei ihr unspektakulärer anhört, als es teilweise war: „Ich habe doch bloß versucht, die richti­gen Gesprächspartner miteinander zu vernetzen.“ Dazu initiierte sie neben dem Marktplatz andere Projekte, zum Beispiel die tegut… Kochwerkstatt.

2016: Der Marktplatz erscheint alle zwei Monate

Seit 2016 erscheint der Marktplatz zweimonatlich und mit doppeltem Umfang. Bedeutet: noch mehr Platz für Porträts über tegut… Produzenten, Reportagen zu Nachhaltigkeitsthemen, Ernährung – und für Spaß, wie den Einkaufszettel auf der letzten Seite. Alle Rezepte werden von tegut… entwickelt und im Fotostudio in­szeniert. Die Ausgaben heißen „Luftschlösser“, „Pssst“ oder aktuell „Querbeet“, die meisten Geschichten nehmen die ungewöhnlichen Begriffe auf. „Der Marktplatz soll eben besonders sein – wie tegut…“, sagt Andrea Rehnert. Seit gut einem Jahr kann man sich davon auch online überzeugen.

Ausgerechnet zum Jubiläum trennen sich die Wege. Aufkommende Wehmut kontert Andrea Rehnert mit dem Blick nach vorn. Sie freut sich in der Rente auf Freizeit, Lesen, Reisen, Malen. Außerdem hat sie sich ehrenamtlich als Berate­rin beim Kinder- und Jugendtelefon des Kinderschutzbund e. V. beworben. Mindestens zwei Dienste im Monat, zwei Jahre lang. Gerade ist sie noch in der Ausbildung dafür. Sicher ist aber auch: „Auf den Marktplatz werde ich immer ein Auge haben.“

Das gesamte tegut… Team bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei Andrea Rehnert für die langjährige engagierte redaktionelle Betreuung unseres Kundenmagazins. 25 Jahre sind eine lange Zeit und zeigen, dass aus Kontinuität und Begeisterung Gutes entsteht – der tegut… Marktplatz.

Kleine Zeitreise mit dem tegut… Marktplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.