10. August 2019 Category Icon

Äpfel im Paradies

Süß, saftig und am besten lauwarm genossen: Gibt es Himmlischeres als einen amerikanischen Apple Pie?

Amerikanischer Apple Pie

Zutaten für ca. 12 Stücke – der Klassiker schön saftig

  • 500 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • Salz
  • 300 g kalte Butter
  • 1 Ei (M)
  • 6 El Eiswasser
  • 3 El Sultaninen
  • 2 El Rum
  • 800 g säuerliche Äpfel
  • 2 El Zitronensaft
  • 80 g brauner Zucker
  • 1 ½ Tl Zimt
  • Muskatnuss (frisch gerieben)
  • 3 El Speisestärke
  • 1 Eigelb (M)
  • Außerdem: Tarteform (ø 28 cm), Backpapier, getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken, Teigrad
  1. Für die „Pie Crust“ Mehl, Zucker, Prise Salz vermengen. Zusammen mit der Butter in Stücken, Ei und Eiswasser rasch zu einem glatten Teig verkneten, für ca. 30 Min. abgedeckt kühl stellen. Sultaninen waschen, ca. 30 Min. in Rum einweichen.
  2. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, in ca. 0,5 cm dünne Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Braunen Zucker, Zimt, 1 Prise Muskat, Speisestärke vermengen.
  3. Hälfte des Teigs auf bemehlter Fläche dünn ausrollen (ø 32 cm) und in die gefettete Form legen, an den Seiten andrücken. Teig mit Backpapier belegen, Hülsenfrüchte daraufgeben und im 180 Grad heißen Ofen 10–15 Min. blindbacken, dann Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen.
  4. Äpfel, Stärkegemisch verrühren und fächerförmig auf dem Teig einschichten, Rumsultaninen daraufverteilen.
  5. Übrige Teighälfte ebenfalls auf bemehlter Fläche rund ausrollen (ø 30 cm) und mit dem Teigrad in ca. 2 cm breite Streifen schneiden.
  6. Streifen gitterförmig auf den Kuchen legen und die Ränder fest andrücken. Eigelb verquirlen, Pie damit bestreichen und im 180 Grad heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten ca. 60 Min. backen. Kuchen herausnehmen und lauwarm servieren.

Zubereitungszeit ca. 40 Min.
Backzeit 70–75 Min.

Schmecken gut dazu: Bourbon-Vanille-Eiscreme und ein Sahnetuff

Schritt für Schritt zum perfekten Apple Pie

Apple Pie Teig
Ein Knetteig lässt sich am besten mit kalten Zutaten zubereiten. Wenn er fertig ist – das Kneten sollte schnell gehen –, ruht er im Kühlschrank, danach lässt er sich gut ausrollen.

Apple Pie Teig in die Form
Den Teig an die Form schmiegen. Wenn die Form gleichmäßig gefettet ist, lässt sich der Pie später auch gut herausheben. Praktisch sind Formen mit Lift-off-Boden.

Apple Pie Teig flechten
Bei der Gestaltung des Pie-Deckels ist ein Gittermuster der Klassiker. Aber auch ausgestochene Blätter oder Sternchen, überlappend gelegt, sind hübsch.

Von tegut… Kochwerkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.