23. Juli 2019 Category Icon

Manche mögen’s kalt

Erfrischend und herrlich sommerlich – kalte Torten und Desserts aus dem Kühlschrank sind einfach köstlich! Und fix zubereitet, ganz ohne Backofen.

Kühlschranktorte mit Heidelbeeren und Brombeeren

Foto: Arvid Knoll

Zutaten für ca. 12 Stücke – erfrischend, sehr aromatisch

  • 250 g Haferkekse
  • 100 g Butter
  • 1 Bio-Zitrone
  • 450 g Frischkäse
  • 450 g Skyr
  • 80 g Zucker
  • Salz
  • 1 Tonkabohne
  • 2 Beutel vegetarisches Geliermittel (z. B. von Dr. Oetker à 4 g)
  • 150 g Heidelbeeren
  • 150 g Brombeeren
  • 2–3 Stängel Zitronenmelisse
  • Außerdem: Backpapier,
  • Springform (Ø 26 cm)

Zubereitung Kühlschranktorte mit Heidelbeeren und Brombeeren

  1. Haferkekse fein zerkrümeln und mit geschmol­zener Butter vermengen. Keksmasse in der mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen und glatt andrücken.
  2. Zitrone waschen, trocken tupfen, Schale fein abreiben, Saft auspressen. Frischkäse mit Skyr, Zucker, Prise Salz, abgeriebener Zitronenschale und 1 Msp. fein geriebener Tonkabohne verrühren.
  3. Zitronensaft mit Wasser auf 150 ml auffüllen. Geliermittel zugeben und unter Rühren aufkochen. Vom Herd nehmen, nach und nach mit dem Schneebesen unter die Frischkäsecreme heben.
  4. Masse auf dem Keksboden verstreichen. Beeren verlesen, waschen, trocken tupfen und auf der Creme verteilen. Torte mind. 4 Std. kühl stellen. Zitronenmelisse waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und die Torte damit garnieren.

Zubereitungszeit ca. 50 Min.
Kühlzeit mind. 4 Std.

Tipp: Nehmen Sie zum Andrücken der Keksmasse ein Gefäß mit glattem Boden zu Hilfe.

Kalter Hund

Foto: Arvid Knoll

Zutaten für ca. 12 Stücke – Klassiker aus den 50ern, super vorzubereiten

  • 300 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 150 g Kokosfett
  • 100 g Schlagsahne
  • Salz
  • 200 g Butterkekse (24 Stück)
  • Außerdem: Frischhaltefolie, Kastenform (oberer Rand: 11 x 24 cm, unterer Rand: 8 x 21 cm)

Zubereitung Kalter Hund

  1. Kuvertüre, Kokosfett grob hacken und zusammen über einem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen, Schlagsahne, Prise Salz nach und nach unterrühren.
  2. Gefettete Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen. Boden ca. 0,5 cm hoch mit flüssiger Schokomasse bedecken, dann vier Butterkekse nebeneinander darauflegen und mit 3–4 El Scho­komasse bestreichen. Mit übrigen Keksen, rest­licher Masse ebenso verfahren und mit Schokoladenmasse abschließen. Kalten Hund für mind. 4 Std. kühl stellen.
  3. Kuchen aus der Form heben, Folie und überstehende Schokoränder entfernen. Kalten Hund wenden und quer in Scheiben geschnitten servieren.

Zubereitungszeit ca. 25 Min.
Kühlzeit mind. 4 Std.

Schmeckt gut dazu: Eiscreme in den Sorten Schoko-Ingwer oder Haselnuss

Tipp: Versuchen Sie auch einmal Zitronen- oder Schokowaffelgebäck anstelle von Butterkeksen.

Joghurtmousse mit Stachelbeeren

Foto: Arvid Knoll

Zutaten für ca. 4 Portionen – schön leicht, als Dessert oder für zwischendurch

  • 300 g Stachelbeeren
  • 60 g Zucker
  • 1 El Speisestärke
  • 100 g Schlagsahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 10 cl Gewürzlikör (z. B. Licor 43 Orochata)
  • 1 Beutel vegetarisches Geliermittel (z. B. Agartine)
  • 300 g milder Vollmilchjoghurt
  • Außerdem: 4 Dessertgläser (à 200 ml),
  • 12 essbare Blüten zum Garnieren

Zubereitung Joghurtmousse mit Stachelbeeren

  1. Stachelbeeren waschen, putzen, mit 50 ml Wasser und Zucker 2–3 Min. köcheln lassen. Speisestärke mit 2 El Wasser glatt rühren, zu den Früchten geben, unter Rühren einmal aufkochen und dann ca. 30 Min. abkühlen lassen.
  2. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Likör in einem kleinen Topf mit Agartine unter Rühren aufkochen, dann nach und nach unter den Joghurt rühren. Sobald
    die Masse zu gelieren beginnt, Sahne unterheben.
  3. Stachelbeeren und Joghurtmousse im Wechsel in Gläser füllen, mind. 2 Std. kühl stellen. Vor dem Servieren mit essbaren Blüten garnieren.

Zubereitungszeit ca. 30 Min.
Kühlzeiten ca. 30 Min. + mind. 2 Std.

Tipp: Joghurtmousse in einen Spritzbeutel geben – so lässt sie sich ohne Verluste in die Gläser füllen.

Weisses Parfait mit Himbeeren

Foto: Arvid Knoll

Zutaten für ca. 4 Portionen – raffiniert, kühl und sahnig

  • 300 g Himbeeren
  • 2 El + 80 g Puderzucker
  • ½ Vanilleschote
  • 4 Eigelb (M)
  • Salz
  • 2 El Holunderblütensirup
  • 200 g Schlagsahne
  • 200 g griechischer Joghurt
  • Außerdem: rechteckige Form (gefrierfachgeeignet,
    ca. 28 x 8 cm)

Zubereitung weisses Parfait mit Himbeeren

  1. Himbeeren verlesen, waschen, trocken tupfen, 50 g nebeneinander auf einen Teller legen und tiefkühlen. Übrige Beeren (250 g) mit 2 El Puderzucker pürieren.
  2. Vanilleschote längs halbieren, Mark herauslösen. Eigelb, übrigen Puderzucker (80 g), Prise Salz, Vanillemark und Holunderblütensirup über einem heißen Wasserbad aufschlagen, bis alles cremig eindickt. Anschließend über einem kalten Wasserbad kalt rühren.
  3. Sahne steif schlagen. Zuerst griechischen Joghurt, dann Schlagsahne vorsichtig unter die Creme heben.
  4. Masse in die Form füllen. Himbeerpüree daraufgeben und mit einer Gabel spiralförmig durch die Creme ziehen. Parfait abgedeckt mind. 4 Std. tiefkühlen. Vor dem Servieren ca. 20 Min. im Kühlschrank antauen lassen und gefrostete Himbeeren daraufanrichten.

Zubereitungszeit ca. 40 Min.
Gefrierzeit mind. 4 Std.
Antauzeit ca. 20 Min.

Tipp: Lecker auch mit Brombeeren oder Heidelbeeren.

Kirsch-Vanille-Törtchen mit Schokoboden

Foto: Arvid Knoll

Zutaten für ca. 6 Stück  – machen was her, ganz leicht

  • 200 g Schoko-Cookies
  • 2 El Butter
  • ½ Vanilleschote
  • 300 ml Milch
  • 30 g Speisestärke
  • 1 Eigelb (M)
  • 2 El Zucker
  • 100 g Schlagsahne
  • 6 Süßkirschen
  • Außerdem: 6 Papierförmchen, Muffinblech (Ø 7 cm je Mulde)

Zubereitung Kirsch-Vanille-Törtchen mit Schokoboden

  1. Cookies fein zermahlen und mit geschmolzener Butter vermengen. Papierförmchen in das Muffinblech setzen, jeweils ca. 2 El der Cookiemasse hineingeben und andrücken, Ränder hochziehen.
  2. Vanilleschote längs halbieren und Mark herauslösen. 50 ml Milch mit Speisestärke, Eigelb und Zucker glatt rühren. Restliche Milch (250 ml) mit Vanillemark und -schote aufkochen. Vanilleschote aus der Milch nehmen, Eiermilch unterschlagen, Mischung unter Rühren kurz aufkochen und ca. 20 Min. lauwarm abkühlen lassen.
  3. Sahne steif schlagen, mit dem Schneebesen unter die Creme ziehen und gleichmäßig auf den Schokoböden verteilen. Kirschen waschen, trocken tupfen und auf die Törtchen setzen. Vor dem Servieren mind. 4 Std. kühl stellen.

Zubereitungszeit ca. 40 Min.
Kühlzeiten ca. 20 Min. + mind. 4 Std.

Schmeckt gut dazu: ein fruchtig-aromatischer Earl-Grey-Eistee

Von tegut… Kochwerkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.