24. Februar 2020 Category Icon

Eier: Haltbarkeit und Lagerung

Überraschungs-Ei

Gut zu wissen, dass wir die perfekt geformte Kalkzelle nicht behandeln müssen wie ein rohes Ei. Denn: So ein Ei ist ziemlich robust.

Eier richtig lagern
Foto: Pexels

Haltbarkeit von Eiern

28 Tage nach dem Legedatum endet die Mindesthaltbarkeit (Datum auf dem Karton), je weiter weg davon, desto frischer. Bis zu 20 Tage ab Legedatum dürfen Eier ungekühlt gelagert werden, weil sie so lange über einen sogenannten Immunschutz verfügen, danach gehören sie in den Kühlschrank. Gekochte Eier mit intakter Schale sind gekühlt zwei Wochen haltbar.

Eier richtig lagern

Damit das Eigelb in der Mitte des Eis bleibt und nicht nach unten rutscht, sollten Sie Eier mit der Spitze nach unten lagern.

Eier leicht schälen

Ob sich ein gekochtes Ei leicht schälen lässt, hängt nicht davon ab, ob es abgeschreckt wurde, sondern von der Lagerzeit. Frische Eier sind schwer zu pellen, ältere leichter. Das liegt daran, dass die Proteinbindung nachlässt. Dabei verliert das Ei zudem Wasser, und die Luftkammer vergrößert sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.