15. Juni 2021 Category Icon

Eis mit dem tegut… Reinheitsversprechen

Zwei Kugeln Lebensfreude bitte

Wenn wir erst einmal unser Lieblingseis in der Hand haben sind alle negativen Gedanken verflogen und wir fühlen uns einfach nur noch gut.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen brütender Hitze und Badewetter? Zwischen flimmernder Luft und aufflammender Lebensfreude? Klar kann man mit Recht sagen: die Temperatur oder die Luftfeuchtigkeit. Wir glauben aber, es ist viel simpler. Wir glauben, der Unterschied liegt darin, ob man ein Eis in der Hand hat oder nicht.

Denken Sie doch mal nach: Haben Sie sich jemals schlecht gefühlt, während Sie Ihr Lieblingseis geschleckt haben? Haben Sie je ein kleines Kind gesehen, das nicht aufhört zu weinen, wenn es die Waffel in die kleinen sowieso schon klebrigen Hände bekommt? Wir können uns jedenfalls nicht erinnern.

Gute Erinnerungen an Eis reichen übrigens viel weiter zurück, als die meisten wissen. Nämlich bis ins alte China. Bereits von dort ist eine Vorliebe der Oberschicht überliefert, sich das privilegierte Leben mit einem Eis zu versüßen. Mehr oder weniger im direkten Anschluss – nur ein paar hundert Jahre später – haben die Italiener übernommen und das chinesische Wassereis zum heute noch bekannten Speiseeis verfeinert. Tatsächlich war ihr Einfluss so groß, dass die leckere Eiscreme zu einer italienischen Spezialität wurde und die ursprüngliche Herkunft ein bisschen in Vergessenheit geriet. Deshalb heißen Eiscafés heute auch immer Venezia und nicht Shanghai. Doch eine Schattenseite hat auch der Eisgenuss: die Qual der Wahl bei den unglaublich vielen Sorten, von denen es jedes Jahr immer
mehr zu geben scheint.

Auch bei tegut… finden Sie nicht nur zahlreiche unterschiedliche Geschmacksrichtungen von den Klassikern bis hin zu etwas exotischeren Sorten, sondern auch Eis mit dem tegut… Reinheitsversprechen, veganes und Bio-Eis. Weil bei uns jeder etwas finden soll, das er mag. Um sich dieses besondere Erlebnis gönnen zu können, das nur Eis auslösen kann. Wenn für ganz kurze Zeit die Welt stillsteht. Wenn nichts muss, nichts soll und es keinen Grund zu weinen gibt. Dieser besondere Moment, der den Unterschied macht zwischen 3 Monaten im Kalender und dem, was wir Sommer nennen.

Von Dirk Henkelmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.