25. November 2020 Category Icon

Gewürze: Kaufen, verwenden, lagern

Tipps für die Aromaküche

Richtig verwendet, verleihen Gewürze jedem Gericht sein unverwechselbares Aroma: ein Vergnügen für alle Sinne!

Gewürze lagern, verwenden, kaufen
Foto: Unsplash

Die richtigen Gewürze

Kaufen Sie lieber kleinere Mengen und achten Sie auf Qualität. Es gilt: je intensiver die Farbe und glatter die Oberfläche, desto frischer und aromatischer; je weniger Bruch in der Packung (z. B. Lorbeer), desto besser. Feuchte oder ölige Gewürze (Ingwer, Vanilleschote etc.) immer frisch kaufen.

Gewürze zerkleinern

Frisch gerieben im Mörser, entfalten Gewürze ihre ätherischen Öle und Aromen am besten. Wählen Sie ein schweres Material, die Innenseite rau. Außerdem gehört eine gute Reibe in die Küche, z. B. „Vierkantreibe“ von Microplane. microplane-brandshop.com

Gewürze lagern

Dunkel, trocken und kühl gelagert, fühlen sich getrocknete Gewürze am wohlsten – über dem Herd z. B. nicht, im Kochdunst ist es zu feucht. Nicht mit feuchten Fingern in Gewürze fassen. Wenn der Inhalt nicht mehr duftet, ist er zu alt.

Unterschiedliche Verwendung

Paprikapulver und Pfeffer nicht anbraten, sie werden bitter. Getrocknete Kräuter gibt man früh hinzu, frische zum Schluss. Ganze Gewürze wie Nelken, Zimtstangen etc. in einem Teefilterbeutel mitgaren, so lassen sie sich einfach wieder herausnehmen. Die Franzosen hängen auch kleine Kräutersträuße in die Suppe: Das Bouquet garni gibt es oft fertig gebunden auf dem Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.