23. März 2019 Category Icon

An die Wurzel

Gelbe Rübe, Wurzel, Karotte oder Möhre? Egal, wir lieben dieses Gemüse!

Möhren lagern
Foto: Shutterstock

Möhren Lagern

In Plastik schwitzen Karotten. Sollen sie im Gemüsefach des Kühlschranks verwahrt werden, wickeln Sie sie einfach in ein leicht feuchtes Geschirrtuch. Im dunklen Vorratsraum bei ca. 14 Grad fühlen sie sich auch wohl.

Möhren und ihre verschiedenen Sorten

Die Karotte (lat. carota) als Kulturform der Gattung Möhre wird schon lange weltweit kultiviert, so haben sich regional zahlreiche Namen gebildet, die synonym verwendet werden. Als Wurzel eines Doldenblütlergewächses enthält die Karotte Stärke. Inzwischen gibt es eine Vielfalt von Sorten: kugelrunde, violette oder gelbe. Am intensivsten schmecken samenfeste Bio-Karotten aus Freilandanbau (Bio-Saatgut von Bingenheimer).

So genießen Sie Karotten

Karotten sind ein echtes heimisches Superfood: Sie sind kalorienarm und liefern viel Betacarotin, das ist die orangefarbene Vorstufe von Vitamin A. Aus rohen Möhren kann der Körper es nicht so gut auswerten. Daher dünstet man die Möhren am besten kurz an, weil die Hitze die Zellwände aufbricht, und bereitet sie immer mit etwas Fett zu (also auch Öl zum fein geraspelten Möhrensalat), dann ist das Betacarotin verfügbar.

Guter Dreh: Spiralschneider

Spiralschneider gibt es als Zubehör zu Küchenmaschinen oder als separate elektrische Geräte. Die einfachste Variante: von Hand drehen, zum Beispiel mit „Spirelli®“ von gefu.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.