29. Januar 2020 Category Icon

Koch-Weisheiten: Salat frischhalten, Pudding fluffig zubereiten

Gießen Sie den Saft von Essiggurken nicht weg! Er eignet sich prima zum Würzen – etwa von Wurst- oder Kartoffelsalat, aber auch zum Einlegen von Sauerbraten.

Salat frisch halten
Foto: Fotolia

Salat frisch halten

Lässt Feldsalat (auch Rapunzel genannt) die Blätter hängen, wird er in lauwarmem Wasser schnell wieder frisch.

So werden Bananen nicht braun

Bananen nicht braun werden lassen
Foto: Shutterstock

Eine aufgeschnittene Banane wird sehr schnell braun. Das können Sie verhindern, indem Sie sie mit Zitronensaft beträufeln.

Rum statt Backpulver

Wollen Sie etwas backen, haben aber kein Backpulver? Ein Schuss Rum oder Cognac verfeinert den Kuchenteig und kann das Pulver ersetzen.

Fluffiger Pudding

Fluffiger Pudding
Foto: Shutterstock

Besonders locker wird Pudding, wenn Sie 1–2 El steif geschlagene Sahne unter den kalten Pudding heben. Damit sich beim Abkühlen keine Haut bildet, Pudding währenddessen öfter umrühren oder etwas Zucker obendrüber streuen.

Weniger Fett – Bei vollem Geschmack

Sie wollen im neuen Jahr kalorienbewusster kochen, aber nicht auf Geschmack verzichten? Kein Problem. Marinieren Sie Fisch und Fleisch, statt es zu panieren. Panaden saugen sich mit Fett voll. Braten Sie in einer beschichteten Pfanne. Wenn Sie das Öl mit einem Silikonpinsel auftragen, verwenden Sie automatisch weniger. Es eignet sich auch ein Fettsprüher, mit dem Sie Öl in einer dünnen Schicht auf den Pfannenboden sprühen. Und nutzen Sie den Ofen! Bratkartoffeln vom Blech oder Ofen-Pommes werden genauso knusprig und enthalten deutlich weniger Fett als sonst.

Leichte Kartoffelpuffer

Herkömmlich zubereitet, brauchen Kartoffelpuffer jede Menge Öl, damit sie schön knusprig werden. Doch es gibt eine Alternative: Bereiten Sie die Kartoffelpuffer in einem Waffeleisen zu. Dann benötigen Sie wesentlich weniger Fett.