10. August 2019 Category Icon

Marek Torka vom Wirtshaus Röhrl in Eilsbrunn

Marek Torka kocht im ältesten Wirtshaus der Welt, schwärmt aber von einer jungen Schnitzelvariante.

Marek Torka

Seit zwölf Jahren steht das Gericht auf der Karte, seit fünf Jahren arbeite ich hier und diese besondere Schnitzelvariante hat sich in meiner persönlichen Hitliste schnell an die Spitze gesetzt.

Die Mischung zwischen der Schärfe vom Meerrettich und der Süße vom Senf ist ja schon mal eine wunderbare Basis, das passt einfach und ist bekannt als „Münchner Schnitzel“. Ich wende es dann statt in normalen Semmel- in Brezenbröseln. Das gibt den besonderen Kick. Dazu noch einen selbst gemachten Kartoffelsalat.

Brauereigasthof bei Regensburg
Der Brauereigasthof bei Regensburg wird seit 1658 von der Familie Röhrl bewirt­schaftet, mittlerweile in der elften Generation. Urig: der große Biergarten

Wie es sich für einen Traditionsbetrieb gehört – unser Wirtshaus ist seit 360 Jahren durchgehend geöffnet und damit das älteste der Welt –, legen wir Wert darauf, mit regionalen Produkten zu arbeiten. Das Fleisch für das Gericht zum Beispiel stammt von bayerischen Schweinen, die Kartoffeln beziehen wir aus dem Nachbardorf. Bei mir werden die Schnitzel zudem auf dem ältesten Holzofen der Welt gebraten; der ist seit 1929 in Betrieb und verfügt über verschiedene Zwischenfächer, in denen man bei Hochbetrieb auch mal Portionen zwischenlagern kann. Auf einem herkömmlichen Herd gelingen die Schnitzel natürlich genauso gut.

Brezenschnitzel mit Kartoffelsalat

Schnitzelrezept

Zutaten für 4 Portionen

  • 60 g Sahnemeerrettich
  • 100 g süßer Senf
  • 8 Schweineschnitzel à 100 g
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika edelsüß
  • 100 g Mehl
  • 300 g Brezenbrösel (vom Bäcker)
  • 2 Eier
  • 30 ml Sahne
  • 400 g Butterschmalz
  • Kartoffelsalat: 1 kg Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 10 ml Sonnenblumenöl
  • 250 ml Rinderbrühe
  • 30 ml Branntweinessig
  • 15 g Salz
  • 10 g Senf
  • Pfeffer

Für den Kartoffelsalat: Kartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Zwiebel abziehen, würfeln, in 5 ml Öl anbraten. Mit Brühe, Essig, Gewürzen und restlichem Öl aufkochen. Kartoffelscheiben damit übergießen, vermengen. 30 Minuten ziehen lassen.

Meerrettich und süßen Senf verrühren. Die Schnitzel mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen, mit der Meerrettich-­Senf-Paste auf einer Seite bestreichen. Mehl, Bre­zenbrösel und Eier in je eine Schale geben (Eier mit Salz, Pfeffer würzen und mit der Sahne vermengen). Schnitzel in Mehl wenden, durch die Eiersah­ne ziehen und in den Bröseln wenden. Schnitzel in Butterschmalz auf jeder Seite ca. 3 Minuten goldgelb aus­backen. Servieren.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten


Hier lernen Sie noch mehr Regioköche kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.