19. Oktober 2019 Category Icon

Quarkstrudel mit Rumrosinen

Im Strudel des Glücks

Gibt es etwas Schöneres als einen noch lauwarmen Quarkstrudel zum Kaffee, mit verborgenen Rumrosinen und viel Puderzucker auf seiner knusprigen Hülle?

Topfenstrudel mit Rumrosinen
Topfenstrudel mit Rumrosinen | Foto: Arvid Knoll

Zutaten für ca. 12 Stücke – Klassiker der Alpenküche, sündhaft-verführerisch

  • 60 g Rosinen
  • 3 El brauner Rum
  • 500 g Magerquark
  • 250 g Mehl
  • Salz
  • 3 El Sonnenblumenöl
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Eier (M)
  • 125 g Zucker
  • 2 Tl Speisestärke
  • 2 El flüssige Butter
  • 3 El Semmelbrösel
  • 2 Tl Puderzucker
  • Außerdem: 2 Küchentücher ⋅ Backpapier
  1. Rosinen waschen, gut abtropfen lassen und in Rum einlegen. Quark mit einem Küchentuch ausdrücken. Mehl mit 1 Prise Salz, 2 El Öl und 120 ml lauwarmem Wasser zu einem glatten und elastischen Teig verkneten. (Ist der Teig zu klebrig, etwas Mehl zugeben.) Teig zu einer Kugel formen, mit übrigem Öl (1 El) bestreichen und mit einer Schüssel abgedeckt ca. 30 Min. bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  2. Dann Vanilleschote längs halbieren, Mark herauslösen. Bio-Zitrone waschen, trocknen, Schale abreiben und 2 El Saft auspressen. 1 Ei trennen. Für die Füllung Magerquark mit übrigem Ei (1), Eiweiß, Zucker, Vanillemark, Zitronenschale, 2 Tl Zitronensaft sowie Speisestärke mit Rum-Rosinen-Gemisch glatt rühren.
  3. Teig zu einem ca. 0,2 cm hohen Quadrat ausrollen. Mit den Händen behutsam auf ca. 40 x 40 cm hauchdünn ausziehen, auf ein mit Mehl bestäubtes Küchentuch geben, mit Butter bestreichen und dünn mit Semmelbröseln bestreuen.
  4. Quarkmasse auf dem Teig verstreichen, dabei ringsum ca. 5 cm Rand freilassen. Seitenränder rechts und links nach innen über die Füllung falten und den Strudel mithilfe des Küchentuchs vom Körper weg vorsichtig bis zum Rand aufrollen. Den oberen Rand dünn mit verquirltem Eigelb bestreichen, fest andrücken und Teigrolle mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit restlichem Eigelb bestreichen und im 200° heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten

25–30 Min. goldbraun backen. Anschließend mit Puderzucker bestreut servieren.
Zubereitungszeit ca. 30 Min. — Ruhezeit ca. 30 Min. Backzeit 25–30 Min.

Unser Tipp: Wer keinen Alkohol mag, kann die Rosinen auch in Apfelsaft einweichen. Kenner genießen den lauwarmen Topfenstrudel gerne pur.

Schritt für Schritt Zubereitung für Quarkstrudel mit Rumrosinen

Zutaten vermengen
Foto: Arvid Knoll

Den Magerquark (österreichisch: Topfen) mit den übrigen Zutaten und den Rumrosinen zu einer glatten Mischung rühren.

Quarkfüllung auf den Teig geben
Foto: Arvid Knoll

Die Quarkfüllung so auf den ausgebreiteten Teig geben, dass rundum etwa 5 cm Rand bleiben, dann die Seitenränder über den Teig falten.

Strudel bis zum Rand aufrollen
Foto: Arvid Knoll

Mithilfe des Küchentuchs den Strudel vorsichtig bis zum Rand aufrollen, den oberen Rand mit verquirltem Eigelb bestreichen und andrücken.

Von tegut… Kochwerkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.