22. April 2021 Category Icon

Regionale und saisonale Lebensmittel

Kennen Sie das Schlaraffenumland?

Lebensmittel, die zu jeder Jahreszeit zur Verfügung stehen gehören zu unserem Lebensstandard. Dabei steckt in regionaler und saisonaler Ernährung jede Menge Geschmacksvielfalt .

Was bedeutet der Überfluss der heutigen Zeit?

Früher haben die Menschen von einem Ort des Überflusses geträumt, den sie das Schlaraffenland nannten. Gemeint war damit ein mystischer Ort, in dem alles besser war. Genauso gut könnten die alten Märchen aber auch von Deutschland 2021 handeln. Ein Land, in dem jeder Supermarkt das Schlaraffenland wie das Ergebnis jahrelanger Mangelwirtschaft aussehen lässt.

Aber anders als die Menschen in den Märchen tanzen wir nicht ums Lagerfeuer und schlemmen nicht ohne Reue in uns hinein – oder zumindest nur, bis der Arzt uns über unsere Blutwerte aufklärt. Unsere moderne Welt ist auf eine Frage gestoßen, die sich zuvor noch keiner Generation gestellt hat: Was bedeutet der Überfuss für uns und unsere Umwelt? Tut er uns überhaupt gut? Mittlerweile hat sich die Antwort ziemlich klar herauskristallisiert: eher nicht.

Alle Lebensmittel zu jeder Zeit

Exotische Früchte und ein ganzjähriges Angebot vieler Obst- und Gemüsesorten sind zwar ein Teil unseres Lebensstandards geworden, aber das Gewissen zwickt da schon ein bisschen. Schließlich werden dafür zum Teil riesige Monokulturen angelegt, wo früher Urwald war. Und Lebensmittel, die ohne Rücksicht auf Verluste angebaut werden, kommen dann auch eher selten umweltfreundlich auf dem Fahrrad zu uns nach Deutschland.

Jetzt wollen wir nicht zur Askese aufrufen oder die Auswahl verdammen, aber wenn wir Überfluss durch Vielfalt ersetzen und das Ganze mit saisonal und regional ergänzen, dann kann durchaus etwas Wunderbares dabei rauskommen. Jetzt in der aktuellen Saison zum Beispiel Rhabarber, Radieschen, Gurken, Erdbeeren oder Himbeeren.

Vorteile regionaler Lebensmittel

Nun, auch wenn die Namen unserer regionalen Lebensmittel vielleicht nicht so verführerisch klingen wie Chia und Drachenfrucht, bestechen sie doch umso mehr durch ihre inneren Werte. Denn regionale Lebensmittel werden erst geerntet, wenn sie aus – gereift sind und ihren Geschmack voll entfaltet haben – schließlich muss man sie nicht unreif ernten, um sie tausende Kilometer weit zu transportieren. Deshalb enthalten regionale Lebens mittel der Saison auch mehr Vitalstoffe.

Saisonale und regionale Lebensmittel mit Geschmacksvielfalt

Und was könnte schöner sein als der Überfluss an Geschmack und Vitalität? So ganz nebenbei sorgen regionale und saisonale Lebensmittel übrigens auch für mehr Abwechslung beim Essen, denn jede Jahreszeit hält ihre eigenen Spezialitäten bereit. Dank kürzerer Transportwege und weniger Verpackungsmaterial tut man damit nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern auch der Umwelt. Und was der Umwelt im Ganzen hilft, hilft natürlich auch der Region im Kleinen: indem lokale Landwirte dabei unterstützt werden, die regionale Vielfalt zu erhalten. Für uns jedenfalls ist das Grund genug, Ihnen in unseren tegut… Märkten immer passend zur Saison eine breite Auswahl regionaler Lebensmittel anzubieten – mit etwas Phantasie auch eine Art von Schlaraffenland, in dem sich aber auch das Gewissen wohlfühlen darf.

Nennen wir es das Schlaraffenumland.

Von Dirk Henkelmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.