15. Juni 2020
Category Icon
Baked Alaska mit Sommerfrüchten

Baked Alaska mit Sommerfrüchten

Eisüberraschung, gut machbar

Zutaten
  • 900 ml Madagaskar-Vanille-Eiscremes
  • 1 kleine Zuckermelone (Cantaloupe oder Charentais)
  • 150 g Himbeeren
  • 150 g Brombeeren
  • 2 Bio-Limetten
  • 3 El Ahornsirup
  • 1 Tl Öl
  • 300 g Brownies (Fertigprodukt)
  • 2 Eiweiße (L)
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Zucker
Außerdem: Schüssel (Ø 16–18 cm), Backpapier (ca. 25 x 25 cm), Tarteform (Ø ca. 28 cm), Zutaten für ca. 8 Stücke
Arbeitszeiten

Zubereitungszeit ca. 30 Min.
Gefrierzeit mind. 60 Min.
Überbackzeit 2–3 Min

Zubereitung
  1. Vanille-Eiscreme antauen lassen. Melone schälen, entkernen, Fruchtfleisch würfeln. Beeren verlesen, behutsam waschen und trocken tupfen. Limetten waschen, trocknen, 1 Tl Schale abreiben, Saft auspressen, 1 Tl beiseitestellen, übrigen Saft mit Schale sowie Ahornsirup verrühren und Früchte damit marinieren.
  2. Schüssel mit ½ Tl Öl einfetten, mit Backpapier auslegen (Ecken vorab jeweils ca. 10 cm tief einschneiden) und mit übrigem Öl (½ Tl) bepinseln. Eiscreme einfüllen, glatt streichen
  3. Brownies in Größe der Eiscremeoberfläche zuschneiden, darauflegen und alles abgedeckt für mind. 60 Min. ins Gefrierfach stellen.
  4. Eiweiß, 1 Prise Salz, übrigen Limettensaft (1 Tl) schaumig schlagen, Zucker nach und nach einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Eischnee steif ist und glänzt.
  5. Eiscreme aus der Schüssel in die Mitte der Tarteform stürzen, Papier abziehen, Eis wellenförmig mit Eischnee bedecken und unter dem Backofengrill auf unterster Schiene 2–3 Min. goldbraun überbacken (dabei gut im Auge behalten – bräunt gegen Ende sehr schnell!). Baked Alaska mit marinierten Früchten servieren.
Unser Tipp

Damit sich das Eis leichter aus der Form löst, für einige Sekunden ein feuchtwarmes Küchentuch auf die gestürzte Schüssel legen.

Wer die Brownies für den Baked Alaska selber machen möchte findet dazu leckere Rezepte auf unserer Übersichtsseite.

Eischnee mit einem Flambiergerät bräunen.