15. Juni 2020
Category Icon
Chop Suey

Chop Suey

Asia-Klassiker, Street-Food

Zutaten für 4 Personen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stck. Ingwer (ca. 3 cm)
  • 400 g Schweinefilet
  • 5 El Sojasauce
  • 3 El Sherry
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 100 g kleine Champignons
  • 1 Möhre
  • 2 Spitzpaprika (rot)
  • 150 g Spitzkohl
  • 100 g Sprossen (z.B. Mungobohnen, Sprossen-Mix)
  • 80 g Bambussprossen (Glas)
  • 250 g Basmatireis
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Cashewkerne
  • 4 El Öl
  • 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
  • 2 Tl Zitronensaft
  • 1 Prise Zucker
Arbeitszeiten

Zubereitungszeit ca. 40 Min.
Marinierzeit ca. 30 Min.
Bratzeit ca. 20 Min.

Zubereitung
  1. Knoblauch abziehen, Ingwer schälen, beides fein hacken. Schweinefilet in dünne Streifen schneiden, mit 4 El Sojasauce, Sherry und der Hälfte von Knoblauch und Ingwer ca. 30 Min. marinieren.
  2. Zwiebel abziehen, in feine Stücke schneiden. Champignons putzen, Gemüse waschen, evtl. schälen. Möhre schräg in dünne Scheiben, Spitzpaprika und Spitzkohl in Stücke schneiden. Champignons halbieren. Sprossen in einem Sieb überbrühen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Bambussprossen ebenfalls abtropfen lassen.
  3. Basmatireis nach Packungsanleitung ca. 10 Min. in Salzwasser garen. Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Schweinefilet aus der Marinade nehmen (Marinade aufheben), gut abstreifen und in zwei Portionen, in je 1 El Öl ca. 5 Min. rundum braten, mit Salz, Pfeffer würzen und wieder herausnehmen.
  4. Gemüse, Champignons, restlichen Ingwer und Knoblauch (je 0,5) in übrigen Öl (2 El) braten und mit Salz, Pfeffer würzen. Fleisch, Fleischmarinade, Sprossen unterheben. Chop Suey mit übriger Sojasauce (1 El), Zitronensaft, 1 Prise Zucker abschmecken und mit gerösteten Cashewkernen und Reis servieren.
Unser Tipp

Sollten keine frischen Sprossen zur Hand sein, nehmen Sie einfach Sprossen aus dem Glas. Wenn Sie mögen, ergänzen Sie das Chop Suey mit 1 Handvoll kurz blanchierter Zuckerschoten.