18. August 2020
Category Icon
Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

sehr saftig, eignet sich super zum Einfrieren

Zutaten für 12 Personen
  • 150 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 3 El Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Tl Backpulver
  • 275 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 Ei (M)
  • 1 Vanilleschote
  • 750 g Äpfel
  • 375 ml Apfelsaft
  • 1 Tl Zimt
  • 40 g Speisestärke
  • 1 Eigelb (M)
  • 2 El Milch
  • 2 El Quittengelee
Außerdem: Springform (Ø ca. 26 cm), Backpapier
Arbeitszeiten

Zubereitungszeit ca. 45 Min.
Kühlzeit ca. 30 Min.
Backzeit ca. 50 Min.

Zubereitung
  1. Butter, 130 g Zucker, 1 Prise Salz, das mit Backpulver vermischte Mehl und Ei verkneten. 2/3 des Teiges in die gefettete, leicht bemehlte Form drücken, an den Rändern hochziehen und zugedeckt mit übrigem Teig (1/3) ca. 30 Min. kühl stellen.
  2. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauslösen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, klein würfeln, mit 300 ml Apfelsaft, übrigem Zucker (3 El), Vanillemark und -schote, Zimt zum Kochen bringen. Stärke mit restlichem Apfelsaft (75 ml) anrühren, unter Rühren in die Masse geben, kurz aufkochen, dann lauwarm abkühlen lassen. Vanilleschote entfernen.
  3. Apfelmasse in die Form geben, glatt streichen, übriges Teigdrittel zwischen Backpapier in Springformgröße ausrollen, Teigplatte auf die Füllung legen, an den Rändern festdrücken und Teigdeckel mehrfach mit einer Gabel einstechen. Eigelb, Milch verquirlen und daraufstreichen. Kuchen im 180 Grad heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten ca. 50 Min. backen, nach ca. 30 Min. mit Backpapier abdecken. Apfelkuchen noch heiß mit erwärmtem Quittengelee bestreichen.
Unser Tipp

Ist am Vortag gebacken besonders aromatisch.

Schmeckt gut dazu: Schlagsahne oder Vanilleeis!