3. Januar 2018
Category Icon
Koreanisches Kimchi

Koreanisches Kimchi

pikant fermentiert, lange haltbar

Zutaten für 4 Personen
  • 1.8 kg Chinakohl
  • 150 g Salz
  • 2 El Reismehl (alternativ Speisestärke)
  • 3 El brauner Zucker
  • 6 Knoblauchzehen
  • 30 g Ingwer
  • 2 Zwiebeln (rot)
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 100 g Möhren
  • 150 g Rettich
  • 4 El Paprikapulver (edelsüß)
  • 2 Tl Chilipulver
  • 3 El Chiliflocken
  • 50 ml Fischsauce
Zutaten für 4 Gläser (Gläser zum Fermentieren à ca. 750 ml)
Arbeitszeiten

Zubereitungszeit ca. 60 Min.
Durchziehzeit ca. 4 Std. + 10 Tage

Zubereitung
  1. Chinakohl putzen und längs vierteln, sodass die Blätter am Strunk noch zusammenhängen. Viertel in Wasser tauchen, noch feucht in eine Schüssel geben und Salz auf den einzelnen Blättern verteilen. Alles bei Zimmertemperatur ca. 4 Std. ziehen lassen, dabei mindestens dreimal wenden.
  2. 600 ml Wasser mit Reismehl und Zucker unter Rühren einmal aufkochen lassen, dann beiseitestellen. Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln schälen, fein würfeln. Frühlingszwiebeln waschen, putzen, schräg in feine Ringe schneiden. Möhren, Rettich schälen, beides fein stifteln.
  3. Abgekühlte Reismehl-Mischung mit Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln, Paprika- und Chilipulver, Chiliflocken und Fischsauce zu einer Marinade verrühren. Chinakohl unter kaltem Wasser abspülen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke schneiden. Dann Kohl, Möhren, Rettich und Frühlingszwiebeln mit der Marinade gut vermengen.
  4. Kohlgemüse in die vorbereiteten Gläser füllen, dabei so einschichten, dass sie bis zum Rand gefüllt sind. Gläser verschließen und bei Zimmertemperatur (ca. 20 Grad) 2 Tage lagern. Einmal täglich die Gläser öffnen, um die Gärgase entweichen zu lassen. Danach das Kimchi im Kühlschrank für weitere 8 Tage lagern. Zum Servieren rechtzeitig aus der Kühlung nehmen.
Unser Tipp

Schmeckt gut als Beilage zu asiatischen Gerichten mit Fisch, Garnelen, Fleisch und Reis.