21. August 2019
Category Icon
Kürbis-Brötchen

Kürbis-Brötchen

ausgefallen, braucht etwas Übung

Zutaten
  • 200 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 Tl Trockenhefe
  • 1 Tl Zucker
  • 50 g brauner Gelierzucker (2:1)
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tl Koriander (gemahlen)
  • 1 Eigelb
  • 2 El Milch
Außerdem: Backpapier, 1 Tl Öl, Küchengarn (12 x ca. 80 cm) ZUTATEN für ca. 12 Stück
Arbeitszeiten

ZUBEREITUNGSZEIT ca. 40 Min.
DÜNST-und BACKZEITEN 35 Min.
GEHZEIT ca. 90 Min.

Zubereitung
  1. Kürbis in ca. 2 cm kleine Stücke schneiden und in 100 ml Wasser ca. 10 Min. mit Deckel weich dünsten, dann überschüssiges Wasser abgießen, Kürbis pürieren, lauwarm abkühlen lassen.
  2. Trockenhefe und 1 Tl Zucker in 180 ml warmem Wasser auflösen. Mehl in eine Schüssel geben, mit Hefewasser, Kürbispüree, ¼ Tl Salz, übrigem Zucker (50 g) und Koriander verkneten. Hefeteig an einem warmen Ort zugedeckt ca. 90 Min. gehen lassen.
  3. Backpapier in 12 Quadrate ca. 6 x 6 cm) schneiden. Hefeteig in 12 Stücke teilen, daraus mit bemehlten Händen jeweils kleine Brötchen formen, jeweils auf ein Stück Backpapier setzen und samt Papier über Kreuz mehrmals locker mit einem Stück leicht geöltem Küchengarn umwickeln.
  4. Eigelb mit Milch verquirlen. Kürbisbrötchen auf zwei Bleche verteilen, mit Eiermilch bestreichen und nacheinander im 200 Grad heißen Ofen auf zweiter Schiene von unten 20–25 Min. goldgelb backen.