1. Juni 2019
Category Icon
Pilzrisotto mit Graupen und Peperoni

Pilzrisotto mit Graupen und Peperoni

toll kombiniert, leicht scharf

Zutaten für 4 Personen
  • 30 g Bio-Mischpilze (getrocknet)
  • 1 Zwiebel
  • 0.5 rote Peperonischote
  • 250 g Perlgraupen
  • 3 El Butter
  • 100 ml Weißwein (trocken)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 80 g durchwachsener Speck
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g frische Pilze (z. B. Champignons, Kräuterseitlinge)
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
  • 80 g Pecorino (am Stück)
  • 2 Tl Zitronensaft
Arbeitszeiten

Zubereitungszeit ca. 45 Min.
Quellzeit ca. 60 Min.
Garzeit 25–30 Min.

Zubereitung
  1. Getrocknete Pilze in 400 ml warmem Wasser ca. 60 Min. quellen lassen, anschließend abgießen und Flüssigkeit dabei auffangen (ca. 300 ml).
  2. Zwiebel abziehen, klein würfeln, Peperoni putzen, in feine Ringe schneiden und beides mit Perlgraupen in 2 El Butter anschwitzen. Weißwein, Pilzflüssigkeit, Gemüsebrühe nach und nach unter Rühren angießen und Risotto bei kleiner Hitze insgesamt 25–30 Min. garen, bis die Graupen die Flüssigkeit aufgenommen haben.
  3. Speck in dünne Scheiben schneiden, bei kleiner Hitze knusprig auslassen. Knoblauch abziehen, fein hacken. Frische Pilze putzen, in Scheiben schneiden, in Olivenöl anbraten, Knoblauch zugeben und mit Salz, Pfeffer würzen.
  4. Pecorino fein reiben, Hälfte mit übriger Butter (1 El) unter das Risotto heben, alle Pilze zugeben. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer abschmecken und mit knusprigem Speck und übrigem Pecorino bestreut servieren.
Unser Tipp

50 g Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und Risotto damit bestreuen.