1. November 2017
Category Icon
Rote-Bete-Meerrettich-Mousse mit Räucherforelle

Rote-Bete-Meerrettich-Mousse mit Räucherforelle

edel, lässt sich gut vorbereiten

Zutaten für 4 Personen
  • 0.5 Bio-Zitrone
  • 150 g Rote Bete (vorgegart und vakumiert)
  • 2 El Tafelmeerrettich
  • 50 g Frischkäse
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
  • 2 El Gin
  • 1 Pck. Sofort-Gelatine
  • 100 g Schlagsahne
  • 3 Stängel Dill
  • 4 Forellenfilets (geräuchert)
Arbeitszeiten

Zubereitungszeit ca. 25 Min.
Kühlzeit ca. 120 Min.

Zubereitung
  1. Schale der Bio-Zitronenhälfte fein abreiben. 100 g Rote Bete grob würfeln (am besten Einweghandschuhe tragen, Rote Bete färbt stark) und mit Meerrettich, Frischkäse fein pürieren. Creme mit Salz, Pfeffer, Gin, Zitronenschale würzen. Gelatine unterrühren. Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Mousse ca. 120 Min. kühl stellen.
  2. Dill waschen, trocken schütteln, grob zupfen. Übrige Rote Bete (50 g) in sehr feine Würfel schneiden. Mousse mit einem Löffel zu Nocken formen, mit den Forellenfilets anrichten und mit Dillspitzen sowie Rote-Bete-Würfeln servieren.
Unser Tipp

Schmeckt gut dazu:
Toastbrot mit Butter bestrichen