2. Oktober 2017
Category Icon
Scharfe Kürbissuppe mit „Salsiccia“

Scharfe Kürbissuppe mit „Salsiccia“

für die kalten Tage, schön würzig

Zutaten für 4 Personen
  • 5 Hokkaido-Kürbisse (klein)
  • 2 Kartoffeln (mehligkochend)
  • 7 El Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Tl Paprikapulver (rosenscharf)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Schlagsahne
  • 0.5 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
  • 2 Stängel glatte Petersilie
  • 2 grobe Bratwürstchen
  • 1 Tl Fenchelsamen
  • 1 Tl Chiliflocken
Arbeitszeiten

Zubereitungszeit ca. 60 Min.
Gar- und Bratzeiten ca. 60 Min.

Zubereitung
  1. Kürbisse waschen, trocken tupfen. 1 Kürbis putzen, Kartoffeln schälen, beides grob würfeln. Von den übrigen 4 Kürbissen je einen Deckel abschneiden, Unterseiten begradigen, Kerne und Fasern mit einem Löffel entfernen. Mit je 1 El Olivenöl ausstreichen, auf ein Backblech geben und im 180 Grad heißen Ofen ca. 45 Min. garen.
  2. Inzwischen Zwiebel, Knoblauch abziehen, fein hacken und in 2 El Öl glasig dünsten. Kürbis-, Kartoffelwürfel zufügen, mit Paprikapulver bestäuben, kurz mitdünsten. Gemüsebrühe angießen und alles ca. 15 Min. weich garen.
  3. Kürbisse aus dem Ofen nehmen, weiches Fruchtfleisch mit einem Löffel vorsichtig herauslösen, dabei einen ca. 1 cm dicken Rand lassen. Fruchtfleisch und Sahne zur Suppe geben, alles cremig pürieren. Zitronenschale fein abreiben, Saft auspressen, beides zur Suppe geben und mit Salz, Pfeffer würzig abschmecken.
  4. Petersilie waschen, trocken schütteln, grob hacken. Wurstbrät aus der Pelle drücken und im übrigen Öl (1 El) mit Fenchelsamen und Chiliflocken krümelig braten. Suppe in die vorbereiteten Kürbisse füllen und mit Brät sowie Petersilie garniert servieren.
Unser Tipp

Ausgehöhlte Kürbisse nach dem Servieren zu Kürbis-Gnocchi oder einem Kürbis-Curry verarbeiten