16. Dezember 2019 Category Icon

Süße und deftige Rezepte

Das wärmt die Seele

Wenn es draußen kälter wird, freuen wir uns auf deftige und süße Gerichte, die Körper und Seele gleichermaßen verwöhnen.

Erbsencremesuppe mit Röstbrot

Erbsencremesuppe
Foto: Arvid Knoll

Zutaten für ca. 4 Portionen – cremig-fein, einfach

  • 2 Schalotten
  • 2 El Rapsöl
  • 1 große Kartoffel (mehligkochend)
  • 2 Pk Erbsen (= 600 g, tiefgekühlt)
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 250 g   Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1 Ciabatta
  • Petersilie
  • 2 Tl Chiliflocken
  1. Schalotten abziehen, fein würfeln und in Rapsöl glasig dünsten. Kartoffel schälen, grob würfeln, mit den Erbsen zufügen. Gemüsebrühe angießen und alles mit Deckel ca. 15 Min. sanft köcheln lassen.
  2. Schale der Zitrone fein abreiben, Saft auspressen, beides mit der Sahne zu den Erbsen geben und fein pürieren. Suppe mit Salz, Pfeffer abschmecken.
  3. Ciabatta in Scheiben schneiden und im Toaster rösten. Erbsencremesuppe in Suppentassen anrichten, mit ­Chiliflocken und Petersilie garnieren und Röstbrote dazureichen.

Zubereitungszeit ca. 15 Min.
Garzeit ca. 15 Min.

Unser Tipp: Gewellte Baconstreifen gelingen am besten im Ofen: auf das Blech Metall­messer (kein Plastik!) mit etwa klein­fingerdickem Griff im Abstand von 2 cm nebeneinanderlegen. Baconstreifen locker quer darüberlegen und bei 180 Grad ca. 10 Minuten bräunen. Herausnehmen und abkühlen lassen, dann auf Küchenkrepp legen, damit das überschüssige Fett abtropfen kann. Die knusprigen Streifen im Glas servieren.

Königsberger Klopse mit Rote-Bete-Carpaccio

Rezept Königsberger Klopse
Foto: Arvid Knoll

Edel, all time favorite

  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 5 Schalotten
  • 3 El Butter
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 600 g Hackfleisch (halb & halb)
  • 3 Tl  Senf (mittelscharf)
  • 1 Ei (M)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 350 ml Kalbsfond
  • 150 ml Weißwein (trocken)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Tl Pfefferkörner
  • 3 El Mehl
  • 250 g Schlagsahne
  • 1/4 Bio-Zitrone
  • 1 kleines Glas Kapern im Sud (= 106 ml)
  • 4 Cornichons
  • 500 g Rote Bete (vorgegart, vakuumiert)
  • 4 El Rapsöl
  • 2 El Himbeeressig
  • Zucker
  1. Brötchen in warmem Wasser einweichen. Schalotten abziehen, zwei davon in feine Würfel schneiden und in 1 El Butter glasig dünsten. Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken.
  2. Brötchen sehr gut ausdrücken und mit Hackfleisch, Schalotten würfeln, Hälfte der Petersilie, 2 Tl Senf, Ei vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse ca. 20 Klopse formen.
  3. Kalbsfond mit Weißwein, 2 Schalotten, Lorbeerblättern und Pfefferkörnern erhitzen. Klopse hineingeben und mit Deckel ca. 10 Min. sanft gar ziehen lassen. Klopse herausnehmen und beiseitestellen. Sud durch ein feines Sieb abgießen und auffangen.
  4. Übrige Butter (2 El) in einem Topf erhitzen, Mehl unter Rühren darin anschwitzen. Aufgefangenen Sud und Sahne nach und nach angießen und unter Rühren köcheln lassen. Schale der Zitrone fein abreiben, mit den Kapern und 1 El Kapernsud zur Sauce geben. Cornichons in feine Würfel schneiden, mit den Klopsen zufügen und ca. 10 Min. darin erwärmen.
  5. Rote Bete abtropfen lassen, in feine Scheiben schneiden. Übrige Schalotte in feine Ringe schneiden, beides auf Tellern anrichten. Rapsöl mit Himbeeressig, übrigem Senf (1 Tl), Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker verrühren, darüberträufeln, mit übriger Petersilie garnieren. Königsberger Klopse darauf anrichten.

Schmeckt gut dazu: Salzkartoffeln.

Zubereitungszeit ca. 60 Min.
Garzeit ca. 20 Min.

Wurzelauflauf mit Scamorza

Wurzelauflauf mit Scamorza
Foto: Arvid Knoll

Zutaten für 4–6 Portionen – vegetarisch, mit mediterraner Würze

  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Pk frischer Thymian
  • 250 g Schlagsahne
  • 200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 2 Eier (M)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 300 g Knollensellerie
  • 300 g Kartoffeln
  • 300 g Möhren
  • 300 g Rote Bete
  • 1 El Butter
  • 200 g Scamorza (geräucherter Mozzarella)
  1. Schalotten, Knoblauch abziehen, fein würfeln, in Olivenöl glasig dünsten. Thymian waschen, trocken tupfen, Blätter abziehen, fein hacken, mit Schlagsahne, Frischkäse, Eiern, gedünsteten Schalotten verrühren und mit Salz, Pfeffer würzen.
  2. Wurzelgemüse und Kartoffeln schälen und jeweils in feine Scheiben hobeln/schneiden. Eine große Auflaufform ausbuttern, Gemüse dachziegelartig einschichten und Eiersahne darübergießen.
  3. Scamorza grob reiben, Auflauf damit bestreuen und auf mittlerer Schiene im 160 Grad heißen Ofen ca. 45 Min. garen und überbacken.

Zubereitungszeit ca. 45 Min.
Garzeit ca. 45 Min.

Schmeckt gut dazu: Feldsalat mit Essig-Öl-Dressing


Was ist Scamorza?

Dieser Käse ist ein besonderer Mozzarella. Wie normaler Mozzarella wird er erst in heißem Wasser gebrüht, anschließend jedoch zusätzlich über Buchenholz geräuchert. Seine Birnenform sowie sein rauchiges Aroma machen den Scamorza unverwechselbar. Am besten eine halbe Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen.


Mandel-Grießbrei mit Kirschkompott

Mandel-Grießbrei mit Kirschkompott
Foto: Arvid Knoll

Zutaten für 3–4 Portionen – fruchtig, mandelig, zimtig

  • 1 Vanilleschote
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 500 ml Mandeldrink
  • 5 El Dinkelgrieß
  • 2 El brauner Zucker
  • Salz
  • 2 Tl Zimt (gemahlen)
  • 1 Glas Sauerkirschen (ca. 360 g)
  • 2 Tl Speisestärke
  • 50 g Amarettini
  1. Vanilleschote längs halbieren, Mark herauslösen. Schale der Zitronen fein abreiben. Mandeldrink aufkochen, Dinkelgrieß einrühren und mit braunem Zucker, Vanillemark, Zitronenschale, Prise Salz und Zimt würzen. Grießbrei bei geringer Hitze unter Rühren 10 Min. ausquellen lassen.
  2. Kirschen samt Sud in einem Topf erhitzen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren, zu den Kirschen geben, kurz aufkochen und auskühlen lassen.
  3. Mandel-Grießbrei in tiefen Tellern anrichten, mit grob zerbröselten Amarettini bestreuen und mit Kirschkompott servieren.

Zubereitungszeit ca. 30 Min.
Quellzeit ca. 10 Min.

Heiße Schokolade mit Sahne

Heiße Schokolade mit Sahne
Foto: Arvid Knoll

Zutaten für ca. 4 Portionen – gut wärmend, für jeden die ideale Würze

  • 1 l Vollmilch
  • 250 g Zartbitterschokolade
  • Salz
  • 1 El Mascobado-Zucker (alternativ brauner Zucker)
  • 125 g Schlagsahne
  1. Milch erwärmen. Schokolade grob hacken, zur Milch geben und unter Rühren vollständig auflösen.
  2. Heiße Schokolade mit einer Prise Salz und Mascobado-Zucker würzen.
  3. Sahne schlagen und Schokolade damit garnieren.

Zubereitungszeit ca. 10 Min.

Unser Tipp: Verfeinern Sie die ­Schokolade zum Beispiel je Tasse (250 ml) mit:

  • 1 Msp Chilipulver
  • 1 Tl Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz
  • 1 El Amaretto, Rum oder Eierlikör
  • 1 El Espresso
  • Mark 1/2 Vanilleschote

 

 

 

 

Von tegut… Kochwerkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.