16. Juli 2019 Category Icon

Schwammerl drüber!

Die feinen Sommerpilze haben jetzt Saison: Freuen Sie sich auf Leckeres mit Pifferlingen, Champignons und Mischpilzen.

Champignon-Carpaccio mit Trüffelöl

Champignon-Carpaccio mit Trüffelöl
Foto: Arvid Knoll

Zutaten für ca. 4 Portionen – superschnelle Vorspeise, aromatisch

  • 250 g braune Champignons
  • 1 Bio-Zitrone
  • 5 El Trüffelöl
  • 3 Tl Akazienhonig
  • Meersalz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 100 g Pistazien (in der Schale geröstet & gesalzen)
  • 4 Stängel Basilikum
  • 30 g Parmesan (am Stück)

Zubereitung Champignon-Carpaccio mit Trüffelöl

  1. Champignons putzen, in dünne Scheiben hobeln und auf einer
    Platte anrichten.
  2. Zitrone waschen, trocken tupfen, ½ Tl Zitronenschale fein abreiben und Saft auspressen. Zitronenschale, 3 El Zitronensaft mit Trüffelöl und Honig verrühren. Marinade über den Champignons verteilen, mit Meersalz und Pfeffer würzen.
  3. Pistazien aus den Schalen lösen und grob hacken. Basilikum waschen und trocken schütteln, Blätter abzupfen. Carpaccio mit frisch geriebenem Parmesan, Pistazien und Basilikum bestreut servieren.

Zubereitungszeit ca. 15 Min.

Schmeckt gut dazu: knusprig-frisches Ciabattabrot

Gefüllte Rosella-Champignons mit Bergkäse

Gefüllte Rosella-Champignons mit Bergkäse
Foto:  Arvid Knoll

Zutaten für ca. 4 Portionen – fix aus dem Ofen, tolle Grillbeilage

  • 60 g halbgetrocknete Tomaten (Glas)
  • 8 große Rosella-Champignons (ca. 1 kg)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 200 g Bergkäse
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g Frischkäse
  • ½ Tl Chiliflocken
  • 8 Dattel-Cherrytomaten
  • Außerdem: kleine Auflaufform

Zubereitung Gefüllte Rosella-Champignons

  1. Halbgetrocknete Tomaten abgießen, 4 El Tomatenöl dabei auffangen. Champignons putzen, Stiele herausdrehen und beiseitelegen, Pilzkappen mit 2 El Tomatenöl bestreichen, Innenseiten mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Bergkäse würfeln, Knoblauch abziehen, beides mit Pilzstielen und halbgetrockneten Tomaten fein hacken, mit Frischkäse verrühren und mit Chiliflocken, Salz, Pfeffer würzig abschmecken.
  3. Masse in die Pilzkappen füllen. Datteltomaten waschen, in Scheiben schneiden, jeweils in die Füllung drücken und mit restlichem Tomatenöl (2 El) beträufeln. Rosella-Champignons nebeneinander in die Auflaufform setzen und im 180 Grad heißen Ofen auf mittlerer Schiene ca. 15 Min. backen.

Zubereitungszeit ca. 30 Min.
Backzeit ca. 15 Min.

Schmeckt gut dazu: Demeter Gran-Mix-Salat mit essbaren Blüten unserer Marke tegut…Bio

Kräuter-Omelettes mit Pfifferlingen

Kräuter-Omelettes mit Pfifferlingen
Foto:  Arvid Knoll

Zutaten für ca. 2 Portionen – sommerlich-leicht, vegetarisch

  • Frühlingszwiebel
  • 300 g Pfifferlinge
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 El Rapsöl
  • Salz
  • bunter Pfeffer (aus der Mühle)
  • ¼ Pck. Dill
  • ¼ Pck. glatte Petersilie
  • 4 Eier (M)
  • Prise Muskatnuss (frisch gerieben)
  • 50 ml Mineralwasser (spritzig)
  • 100 g Cocktailtomaten
  • 4 Scheiben Roggenbrot (ohne Kümmel)
  • 4 El Pilzpastete (Shiitake, alternativ Champignon)
  • Außerdem: 4 Holzspießchen

Zubereitung Kräuter-Omelettes mit Pfifferlingen

  1. Frühlingszwiebel, Pfifferlinge waschen und putzen. Frühlingszwiebel schräg in dünne Röllchen schneiden. Knoblauch abziehen, fein hacken. Pfifferlinge in 2 El Raps­öl ca. 3 Min. bei starker Hitze braten, Knoblauch, Frühlingszwiebel zugeben, kurz mitbraten, mit
    Salz und buntem Pfeffer würzen.
  2. Kräuter waschen, trocken schütteln, klein schneiden. Eier schaumig aufschlagen, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss würzen, Mineralwasser unterrühren. Restliches Öl (2 El) in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Eimasse hineingeben, mit Kräutern bestreuen, bei kleiner Hitze ca. 6 Min. stocken lassen, wenden und weitere 2–3 Min. garen.
  3. Währenddessen Cocktailtomaten waschen, in Scheiben schneiden. Brotscheiben jeweils mit 1 El Pilzpastete bestreichen. Omelette mit Pfifferlingen und Cocktailtomaten füllen, zusammenklappen, in vier Stücke schneiden, jeweils auf einer Brotscheibe anrichten und mit einem Spießchen fixieren.

Zubereitungszeit ca. 40 Min.
Brat-/Garzeiten ca. 15 Min.

Schmeckt gut dazu: Bio-Prosecco unserer Marke tegut… vom Feinsten, gut gekühlt

Pilzrisotto mit Graupen und Peperoni

Pilzrisotto mit Graupen und Peperoni
Foto: Arvid Knoll

Zutaten für ca. 4 Portionen

  • 30 g Bio-Mischpilze (getrocknet)
  • 1 Zwiebel
  • ½ rote Peperoni
  • 250 g Perlgraupen (mittel)
  • 3 El Butter
  • 100 ml Weißwein (trocken)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 80 g durchwachsener Speck
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g frische Pilze (z. B. Champignons, Kräuterseitlinge)
  • 2 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 80 g Pecorino (am Stück)
  • 2 Tl Zitronensaft
  • Basilikumblättchen

Zubereitung Pilzrisotto

  1. Getrocknete Pilze in 400 ml warmem Wasser ca. 60 Min. quellen lassen, anschließend abgießen und Flüssigkeit dabei auffangen (ca. 300 ml).
  2. Zwiebel abziehen, klein würfeln, Peperoni putzen, in feine Ringe schneiden und beides mit Perlgraupen in 2 El Butter anschwitzen. Weißwein, Pilzflüssigkeit, Gemüsebrühe nach und nach unter Rühren angießen und Risotto bei kleiner Hitze insgesamt 25–30 Min. garen, bis die Graupen die Flüssigkeit aufgenommen haben.
  3. Speck in dünne Scheiben schneiden, bei kleiner Hitze knusprig auslassen. Knoblauch abziehen, fein hacken. Frische Pilze putzen, in Scheiben schneiden, in Olivenöl anbraten, Knoblauch zugeben und mit Salz, Pfeffer würzen.
  4. Pecorino fein reiben, Hälfte mit übriger Butter (1 El) unter das Risotto heben, alle Pilze zugeben. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer abschmecken und mit knusprigem Speck, übrigem Pecorino und Basilikum bestreut servieren.

Zubereitungszeit ca. 45 Min.
Quellzeit ca. 60 Min.
Garzeit 25–30 Min.

Tipp: 50 g Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und Risotto damit bestreuen.

Tagliatelle mit Pilzen und Hackbällchen

Tagliatelle mit Pilzen und Hackbällchen
Foto: Arvid Knoll

Zutaten für ca. 4 Portionen – schön würzig, schmeckt Groß und Klein

  • 4 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 12 El Hirseflocken
  • 1 Ei (L)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 6 El Rapsöl
  • 1 kg gemischte Pilze (frisch oder tiefgekühlt)
  • ½ Pck. Thymian
  • 1 Pck. glatte Petersilie
  • 160 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Crème fraîche
  • Zucker
  • 3 Tl Zitronensaft
  • 300 g Tagliatelle all’uovo

Zubereitung Tagliatelle mit Pilzen

  1. Schalotten, Knoblauch abziehen, beides fein würfeln. Jeweils die Hälfte zum Hackfleisch geben und mit 8 El Hirseflocken, Ei, 2 Tl Salz, Pfeffer verkneten. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen 24 kleine Bällchen formen, in restlichen Hirseflocken (4 El) wälzen und in 4 El Rapsöl rundherum ca. 10 Min. goldbraun braten, herausnehmen und warm halten.
  2. Pilze putzen, in mundgerechte Stücke schneiden (tiefgekühlte Pilze unaufgetaut verwenden). Kräuter waschen, trocken schütteln, fein hacken. Übrige Schalottenwürfel in restlichem Öl (2 El) glasig dünsten. Pilze, ¾ der Kräuter zugeben und bei starker Hitze ca. 5 Min. dünsten, mit übrigem Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.
  3. Gemüsebrühe, Crème fraîche unterziehen, ca. 3 Min. bei kleiner Hitze weiterköcheln lassen, Sauce mit Salz, Pfeffer, Prise Zucker und Zitronensaft abschmecken.
  4. Währenddessen Tagliatelle in Salzwasser ca. 5 Min. bissfest garen, abtropfen lassen, mit Pilzsauce und Hackbällchen sowie übrigen Kräutern bestreut servieren.

Zubereitungszeit ca. 45 Min.
Gar-/Bratzeiten ca. 25 Min.

Tipp: Keine Hirseflocken im Haus? Dann verwenden Sie einfach zarte Haferflocken oder Paniermehl!

Von  tegut… Kochwerkstatt