21. April 2020 Category Icon

Frühlingsbote Rhabarber

Frühlingsbote Rhabarber

Bis zum 24. Juni dauert die fruchtig-saure Rhabarbersaison – wir nutzen sie mit Vergnügen.

Rhabarber
Foto: Unsplash

Sauer macht fröhlich

Rhabarber gehört botanisch zu den Gemüsen. Sorten mit tiefrotem Stängel sehen beim Kochen am schönsten aus, sie sind auch weniger sauer, schälen müssen Sie nur sehr dicke oder ältere Stangen. Rhabarber enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, doch nichts in besonders hohen Mengen – außer der etwas problematischen Oxalsäure. Bei normalen Mengen an Rhabarbergerichten ist sie aber unbedenklich. Nur bei der Zubereitung verwenden Sie besser Töpfe aus Edelstahl oder Emaille (z. B. von Riess, Foto), weil die Säure Metall angreifen kann.

Der Länge nach

Wer süße oder pikante Tartes mit Rhabarber zubereiten will, greift zu einer quadratischen oder rechteckigen Form, darin lassen sich die Stangenstücke am besten arrangieren, z. B. bei kochform.de

Ins Kraut schießen

Rhabarber gilt als besonders dankbares Gartengemüse: Ein bisschen mit Kompost düngen, gut feucht halten, und schon lässt sich von einer Staude bis zu 7 Jahre lang ernten. Einige Sorten sind frosthart und vertragen Halbschatten. Er lässt sich aus Samen ziehen, einfacher geht’s mit gekauften Pflänzchen, z. B. bei baumschule-horstmann.de

Von tegut... Kochwerkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.