20. Oktober 2021 Category Icon

Einkaufszettelpoesie 26

Einkaufszettel sagen einiges über Menschen aus, über Geschmack, Kalender und die Herkunft von Radieschen.

tegut... Einkaufszettel

Essen ist Geschmacksache. Ich finde, mit dieser vielschichtigen Kalenderweisheit kann man ruhig mal einen Text beginnen. Zumal es ja auch recht wahr ist, nicht nur kalendertauglich. Jetzt könnte man natürlich gleich einen unterhaltsamen Streit vom Zaun brechen, weil man ja über eben jenen Geschmack sich so wunderbar in die Haare bekommen kann, doch wollen wir dies zumindest heute mal lassen. Stattdessen reden wir über die Ursachen von Geschmack.

Bei Äpfeln, Bananen, Brokkoli, Möhren, Lauchzwiebeln sowie roten und gelben Paprika ist die Antwort sehr einfach und besteht aus drei Buchstaben: B-I-O. Wer in der Schule in Bio aufgepasst hat, weiß, dass Chemie da nicht wirklich reingehört. Je ursprünglicher und unbehandelter umso besser. So ist es und so steht es ja auf dem Zettel.

tegut... Einkaufszettel
Gefunden in der tegut… Filiale in Fulda.

Weniger ursprünglich sind sicherlich die veganen Bratwürstchen, aber manchmal sollte man ja auch was Neues ausprobieren. Das tun wir dann auch gleich mal: Wir gießen die 50 kg Sand in den Garten, entzünden darauf das Feuerholz und machen es uns davor gemütlich. Etwas ungemütlicher wird es für die Würstchen, denn die halten wir natürlich über die Flammen. Ein schönes Bier dazu – auf Wunsch auch alkoholfrei, man ist ja vorbereitet – oder einen Rotwein und schon kann der Abend entspannt seinen geschmackvollen Lauf nehmen. Man redet über dies und das und irgendwann kommt die Frage auf, warum eigentlich die Radieschen nicht Bio sind?

Von Dirk Henkelmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.