2. Mai 2019

teugt… Geschäftsführer Thomas Gutberlet

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Die globale Erwärmung beschäftigt viele von uns. Während manche noch versuchen, die bereits erlebbaren Folgen als „lokale Wetterereignisse“ zu verniedlichen, beginnen andere ihr persönliches Leben und Konsumverhalten zu überdenken und zu verändern.

Das Fatale ist ja, dass es sich um einen schleichenden Prozess handelt. Und weil wir mittendrin stehen, fehlt uns vielfach der Abstand, ihn wahrzunehmen. So wie Gäste das Wachstum eines Kindes als Sprung erleben, während es für die Eltern ganz normal ist.

Selbst wenn wir in Deutschland die Folgen von Trockenheit und Ernteausfällen noch auffangen können, so wirken diese in Regionen, die ohnehin mit wenig Wasser auskommen müssen, deutlich dramatischer. Hier führen schlechte Ernten zu echter Not, die nicht so einfach durch Staat und Gesellschaft abgepuffert werden kann.

Von daher bin ich überzeugt, dass jeder noch so kleine Schritt von jedem Einzelnen wichtig ist und sich lohnt, denn am Ende ist es die Summe vieler kleiner Schritte. Und dabei ist es ganz natürlich, dass aufgezwungener Verzicht als unangenehm empfunden wird. Doch wenn ich mir anschaue, wie viele ganz freiwillig bereit sind, die notwendigen Veränderungen anzunehmen, dann motiviert und bestätigt mich das in meinem eigenen Bemühen.

Mut und Freude an der Veränderung,

Ihr
Thomas Gutberlet
Geschäftsführer tegut…

Von Thomas Gutberlet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.