23. April 2020 Category Icon

Träum weiter

Gäbe es eine gute Fee, die drei Wünsche erfüllt, wüsste tegut… genau, welche das wären.

Kommt sie mit dem Auto? Erscheint sie mit einem lauten Knall, viel Glitzer und Flitter? Oder ist selbst sie mittlerweile nachhaltig unterwegs und schwingt sich auf ihr Fahrrad? Wir haben keine Ahnung. Wir wissen nicht, wie die gute Fee bei uns aufschlagen wird. Was wir bei tegut… aber ganz genau wissen: was unsere drei Wünsche sind.
Erstens: ökologische Landwirtschaft. Ausschließlich. Überall. Für alles.
Zweitens: Alle Lebensmittel werden fair hergestellt und gehandelt.
Drittens: Es gibt nur noch unverpackte oder nachhaltig verpackte Lebensmittel.

Viele Realitäten begannen als Visionen

Das klingt utopisch? Vielleicht. Es klang auch mal utopisch, dass Menschen zum Mond fliegen. Oder auch nur nach Südfrankreich. Es gab eine Zeit – noch gar nicht so lange her –, da hat man Leuten den Vogel gezeigt, die davon träumten, dass unser Telefon der Schlüssel zur Welt wird. Und heute können wir auf dem Smartphone Bilder von der Mondlandung googeln und einen Flug nach Südfrankreich buchen. Viele Realitäten begannen als Visionen, als Träume, sogar als Spinnereien. Doch hinter ihnen standen Visionäre, Träumer und Spinner, die sich nicht davon abhalten ließen, dass es zunächst unmöglich schien. Sie haben es trotzdem versucht.

Das Gute an der Fee

Deshalb werden auch wir von tegut… weiterhin träumen, wünschen und unsere Luftschlösser ausbauen. Und wir möchten unsere Kunden dabei mitnehmen. Nicht jeder Wunsch wird Realität, mancher Traum bleibt auf der Strecke. Aber einige werden Wirklichkeit. Einige werden zu den großen Ideen, die die Welt verändern. Weil keiner vorher weiß, welche das sind, ist es wichtig, allen Visionen Raum zu geben. Außerdem: Wie traurig wäre es, wenn die gute Fee vorbeikäme und einem fiele nichts ein?

Von Dirk Henkelmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.