17. Dezember 2020 Category Icon

Veranstaltungstipps Januar & Febraur 2021

Mit Alpakas kuscheln, rodeln, auf Goethes Spuren wandeln. Hauptsache: raus!

Schneeschuhtouren in der Rhön
Auf geht’s! Die vergrößerte Auflagefläche verhindert ein Einsinken und macht das Laufen beinahe mühelos | Foto: Shutterstock

Schneeschuhtouren in der Rhön

Der Schnee knirscht bei jedem Schritt. Fast schwerelos geht es durch die verschneite Win¬terlandschaft. Ausprobieren? Für eine Schneeschuhwander-Schnupperrunde empfiehlt sich eine Tour mit Guide. Zum Beispiel über Rhön-Adventures oder Rhön-Yeti. rhön-yeti.de, rhön-adventures.de

Historische Städte in Hessen besuchen

Fulda, Wiesbaden, Marburg – aber vor allem Wetzlar punktet bei Umfragen. Der Stadtkern der früheren Reichsstadt entstand im frühen Mittelalter. Auch Goethe hinterließ seine Spuren, „Die Leiden des jungen Werther“ spielen hier. wetzlar.de

Wetzlar
Foto: Shutterstock

Rundwandern in Bad Soden

Spessartfährten sind Rundwanderwege im Main-Kinzig-Kreis. Der jüngste und mit 7 Kilometern kürzeste nennt sich Stolzenberger Ritterblick. Der Premiumweg führt über Felder, durch einen Hainbuchenwald, besonders lohnenswert: der Abstecher zur Burgruine Stolzenberg. spessart-tourismus.de/wandern

Wandern mit Alpakas in Franken

Alle lieben die knuddeligen Kameltiere mit ihren Kulleraugen und den puscheligen Frisuren. Spaziergänge mit Alpakas machen aber nicht nur Spaß, ihr entspannter Rhythmus hat beinahe meditative Wirkung. Flauschige Erholung gibt es z. B. hier: rudolfstein-alpakas.de oder rhoenmomente.de

Wandern mit Alpakas in Franken
Foto: Shutterstock

Rodeln in Oberhof

Wunderbare Blicke, spitze Kurven: Die Rodelbahn am Rondell in Oberhof ist Thüringens längste Strecke auf Naturschnee. Zwei Kilometer lang, 12 % Gefälle. Ein Mordsgaudi, egal, ob mit Zipfelbob oder Holzschlitten. Zurück an den Start geht’s per Bus. oberhof.de

Große Kunst in Stuttgart genießen

Von Otto Dix über Gerhard Richter bis Neo Rauch. Zum 50. Geburtstag präsentiert die Sammlung LBBW ab 27. Februar ihre Highlights moderner und zeitgenössischer Kunst. Eines der Meisterwerke ist Dix’ „Bildnis der Tänzerin Anita Berber“ aus dem Jahre 1925. kunstmuseum-stuttgart.de

Otto Dix: „Bildnis der Tänzerin Anita Berber“
Otto Dix: „Bildnis der Tänzerin Anita Berber“, 1925 Öl und Tempera auf Sperrholz, 120 x 65 cm Sammlung Landesbank Baden-Württemberg im Kunstmuseum Stuttgart, Frank Kleinbach © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.